Die Masters-Lizenz hatte ich mir ja vor allem wegen einer Empfehlung des Rundstreckenrennens "Rund um Schönaich" beantragt. Aber genial, es gibt ja sogar eigene Lizenzrennen für die reife Jugend ab 50.
In Schönaich lief das ja gleich prima:
http://bosch-radsportgruppe.de/index.php/berichte/266-seltsames-osterfest-nur-ein-teufel-besiegt-den-schrecklichen-sven

Also schauen, was es sonst so gibt. Hügel bevorzugt. Ich sollte mich noch wundern...

Also erstes gefiel mir die Kombi-Meisterschaft Baden & Württemberg in Mittelbuch. Das Wetter war wieder perfekt: triefend nass und saukalt wie die Woche zuvor in
Frankfurt. Dummerweise habe ich mich anfangs überrumpeln lassen und musste eine Lücke zufahren, bevor es zum Anstieg ging. An der nächsten Gegenwindpassage war
dann Schluss und nur dank des Sturmpartners Marcus Rummel bin ich überhaupt zu Ende gefahren. Das reichte dann immerhin noch zu Platz 3 und Bronze:
https://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&mode=erg_detail&ID_Veranstaltung=28956&groupid=28956.4.151225
https://www.strava.com/activities/974842586/overview

Der Kommentar "Alles andere als das Podest bei der DM wäre jetzt eine herbe Enttäuschung" auf Strava ließ mich auf die Suche gehen. Die Deutschen Meisterschaften fanden wieder
in Görlitz statt. Also quer durch Deutschland zur DM. Fast 100 Anmeldungen ergeben ein stattliches Teilnehmerfeld. Flottes Rennen, nur zwei kamen vom Feld weg. Bei weiteren Fluchtversuchen bin ich hinterher, kam aber nie vom Feld weg. Am Ende war die Luft raus und es reichte nur für Platz 27:
https://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&menuid=408&ID_Veranstaltung=28720&mode=erg_detail&groupid=28720.1.151612.1

https://www.strava.com/activities/1074728725

Vielleicht helfen mehr Höhenmeter? Da gab es ja noch die Deutsche Meisterschaft Berg in Hofbieber-Elters. Die Anreise in die Nähe von Fulda war nicht ganz so weit. Zum Glück habe ich diesmal mit Alexander Mohr (RV Kirrlach) auch einen Mitstreiter. Mein Versuch, an den Medaillenplätzen dranzubleiben, brachte mir ab Runde zwei (von vier) üble Krämpfe ein. Zum Glück konnte ich noch an Alex' Gruppe andocken und bin am Ende auf Platz 13 gelandet. Dafür hat Alex den Sprint der Gruppe für sich entschieden.
Harte Sache, von den 34 angemeldeten Teilnehmern kamen nur 16 im Zeitlimit an!
Das erklärt also die geringe Anzahl Meldungen.
https://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&menuid=408&ID_Veranstaltung=29872&mode=erg_detail&groupid=29872.4.154636.2

https://www.strava.com/activities/1153717234

Wenigstens bei der Bergzeitfahr-Meisterschaft Rheinland-Pfalz/Saarland konnte ich mich wieder schadlos halten. Für eine Erstbefahrung des "Käshofen Climb" ist Platz 3 mit 8 Sekunden hinter dem Sieger ordentlich:
https://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&menuid=408&ID_Veranstaltung=29836&mode=erg_detail&groupid=29836.7.154888.2

https://www.strava.com/activities/1164238331

Fazit: Die Lizenz-Senioren sind um einiges stärker als erwartet. Für vordere Plätzer reicht es nur an Spitzentagen und es braucht taktisch geschickteres Verhalten.

Ohne Teamkollegen ist das allerdings eine sehr einsame Sache. So wollte ich das nicht mehr fortsetzen. Daher und auch wegen der Ausgliederung meines Bereichs aus der Bosch-Gruppe habe ich mich dazu entschlossen, nächste Saison unter anderer Flagge zu starten.

In der Bosch-Radsportgruppe habe ich eine prima "Grundausbildung" durchlaufen und viele Freunde gefunden. Dadurch bin ich auf die absurde ;-) Idee mit den Radrennen
gebracht worden. Ein bisschen eigenes Training war natürlich auch notwendig und der Skinfit Cup des RSV Vaihingen hat als Weiterbildung sein Übriges getan.

Dafür vielen lieben Dank!

Bis zur nächsten gemeinsamen Tour,
Sven

 

   

Vereinskalender  

   

neueste Bilder  

   
© 2017 - Bosch Radsportgruppe e.V.